Grippaler Infekt

 

Aconitum napellus C30

5 Globuli alle halben Stunden im Mund zergehen lassen (max 3x). Wichtig ist, dass man innerhalb der ersten 15 Minuten, wenn man spürt, „ICH WERDE KRANK!!!, mit der Einnahme beginnt. Die Einnahme bei Besserung stoppen. Das Mittel sollte man daher immer in Folie gewickelt (Handystrahlen)mit sich führen. In 90% der Fälle wirksam, wenn rechtzeitig eingenommen.

 

Arsenicum album C30 (=acidum arsenicosum)

Bei Erkrankung nimmt man 5 Globuli täglich 3 Tage lang. ebenfalls ,wenn man mit einer erkrankten Person Kontakt hatte, oder wenn man berufsbedingt mit vielen Menschen zu tun hat Wenn man trotzdem erkrankt, mit Aconit C30 abfangen, wie oben beschrieben.

 

Unterscheidung der wichtigsten Mittel (Einnahme nach Möglichkeit nur nach tel. Rücksprache)

 

Arsenicum album C30

(= acidum arsenicosum) hat folgende Symptome: Unruhe, Angst, will nicht alleine sein, brennende Beschwerden, Verschlimmerung aller Symptome um 1 -2 h nach Mitternacht.

 

Gelsemium C30, C200

hat folgende Symptome: Kopfweh, Schwindel, Müdigkeit, Fieber bis 38,5°,Angst wie vor einer Prüfung.

 

Bryonia C30, C 200

hat folgende Symptome: will allein sein, Husten schlimmer bei Eintreten ins warme Zimmer, Durst, trockener Mund, will sich nicht bewegen.

 

Phosphorus C200

hat folgende Symptome: sehr starker Husten, Durst, will nicht allein sein, Frösteln, Angst, Husten bei Wechsel vom Haus ins Freie und umgekehrt.

 

Eupatorium perf C30, C200

hat folgende Symptome: Alle Symptome schlechter, zusätzlich noch Knochenschmerzen, auch Erbrechen, hohes Fieber.

 

Pyrogenium C1000

(Optional nur nach Tel)

 

Carbo vegetabilis C200

(Optional nur nach Tel)

 

Lobelia purpurescens C30, C200, C1000

(Optional nur nach Tel)

 

EINNAHME DER MITTEL:

Die Globuli (normalerweise 5, bei Mangel genügen auch 2 Stück; die leeren Gläschen aufheben!) sollte man im Mund zergehen lassen (direkt einnehmen, nicht in die Hand nehmen; nach Möglichkeit eine Viertelstunde vorher und nachher nichts essen und trinken außer Wasser). Nach der Einmalgabe wartet man mindestens 24h ab. Ohne Rücksprache sollte Nichts dazwischen eingenommen werden.

Wichtig ist auch noch, daß viel Wasser getrunken wird. (Ca 0,5 l pro 10 kg Körpergewicht) Am besten ganz wenig essen (maximal Suppe) Auslaugebäder, tgl 3mal Einläufe (Klyso Pumpe - Internet) mit warmen Wasser und (oder) Darmreinigung mit Bittersalz (Unter Anleitung des Arztes).

Zur neuartigen Coronaviruserkrankung ist zu sagen, daß man sich unbedingt an die Quaratänemaßnahmen halten soll und bei Verdacht sich an die Tel.nr. 0800 555 621 wenden.

 

Diese Information gibt es auch als Download für Sie und zur Weitergabe:

- als OpenOffice-Dokument

- als Word-Dokument

- als PDF-Dokument